Welt als Buch

34.30(5)

New Inventions of Modern Times [Nova Reperta], The Invention of Book Printing, plate 4 Artist: Jan Collaert I (Netherlandish, Antwerp ca. 1530–1581 Antwerp) Artist: After Jan van der Straet, called Stradanus (Netherlandish, Bruges 1523–1605 Florence) Publisher: Philips Galle (Netherlandish, Haarlem 1537–1612 Antwerp)Date: ca. 1600 Medium: Engraving Dimensions: Sheet: 10 5/8 × 7 7/8 in. (27 × 20 cm Classification: Prints Credit Line: Harris Brisbane Dick Fund, 1934 Accession Number: 34.30(5) Not on view Fourth plate from a print series entitled Nova Reperta (New Inventions of Modern Times) consisting of a title page and 19 plates, engraved by Jan Collaert I, after Jan van der Straet, called Stradanus, and published by Philips Galle. Illustration of men working at the book mill. In the background a man prepares paper for printing in the press depicted on the right. In the center of the foreground a young boy lays out the newly printed paper for proof-reading. On the left workers set type to be printed.http://www.metmuseum.org/art/collection/search/659683

Aufgabe:
Erstelle 49 Seiten zu formalen, materiellen Aspekten des Buches:
Buchblock (das eigentliche Buch),
Schmutztitel (Relikt aus der Zeit, als Bücher ohne Einbände verschickt wurden),
Haupttitel,
Rückseite des Haupttitels,
Widmung,
Inhaltsverzeichnis,
Anmerkungen,
Bibliografie,
Register,
Einband mit Buchrücken,
Umschlag,
Ergänzungen.

Du berücksichtigst dabei Bücher aus dem MIZ, die unter folgenden Aspekten relevant sind:
Grossformat
Kleinformat,
Bild-Text-Verhältnis
Gefallen
Missfallen.

 

Am Donnerstag präsentierst Du 49 Seiten. Jede Seite enthält eine Quellenangabe nach dem Schema:
Vorname Nachname, Titel (Ort: Verlag, Jahr)

Beispiel:
Marshall McLuhan, Understanding Media. The Extensions of Man (London u. New York: McGraw-Hill,1964)

Sonderfall:
André Bazin, »Malerei und Film«, in: Ders.: Was ist Film? (Berlin: Alexander, 2004)

Sonderfall:
Gabriele Brandstetter: »Choreographie und Memoria. Konzepte des Gedächtnisses von Bewegung in der Renaissance und im 20. Jahrhundert«, in: Claudia Öhlschläger u. Birgit Wiens (Hg.): Körper – Gedächtnis – Schrift. Der Körper als Medium kultureller Erinnerung (Berlin: Erich Schmidt, 1997)

Ablauf:

Montag

9.15-13.00:  I Schaustelle II Granatapfel III Bibel

13.30-16.00: Untergeschoss, Arbeitsaufgabe

 

Dienstag

9.15-13.00: I Flusser II Pillow Book III McLuhan

13.30-16.00: Eigene Bücher, Ulyssess, Netzhammer, Über Kräfte,  Arbeitsaufgabe, Mentorate

Mittwoch

9.15-13.00: I Blumenberg II Genette III Truffaut

13.30-17.00: Eigene Bücher,  Arbeitsaufgabe

Donnerstag:

9.15-13.00: Referate

13.30-16.00: Referate

Freitag: 14.00 Kreuzlingen: siehe: www.romanform.ch

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

 

Login

Recover password